Exercise
https://texercises.com/exercise/zurichsee
Question
Solution
Short
Video
No explanation / solution video for this exercise has yet been created.

Visit our YouTube-Channel to see solutions for other exercises.
Don't forget to subscribe to our channel, like the videos and leave comments!
Report An Error
In case reCaptcha ist not working,
make sure you are on our main-domain \(\TeX\)ercises.com!
Meta Information
Contained in these collections:
  1. Ozean by TeXercises
    3 | 6

Attributes & Decorations
Tags atomismus, moleküle, physik, schweiz, wasser, zürich, zürichsee
Difficulty (default)
Points 3 (default)
Language GER (Deutsch)
Type Both
Creator uz
Decoration
Code
Exercise: In einem Gedankenexperiment entimmt man dem Zürichsee von ca. pqkm^ Volumen einen Liter Wasser und markiert die so geschöpften Moleküle rot und giesst dann das Wasser in den See zurück. Die rot markierten Moleküle verteilen sich nun gleichmässig im See. Wie viele dieser Moleküle erhält man wieder wenn man zum zweitenmal einen Liter Wasser schöpft? Solution: Im Zürichsee hat es eine Wassermasse von m_mboxtiny See rho V pqkg/m^ pqem^ pqekg . Diese entspricht einer Anzahl chemicalH_O-Moleküle von n_mboxtiny See fracm_mboxtiny Seemmol fracpqekgpq.g/mol pq.emol . Eine analoge Rechnung zeigt dass in einem Liter Wasser pq.mol Moleküle sind. Damit ist im Mittel jedes fracpq.emolpq.mol numpr.emathrm-te Molekül ein markiertes glqq rotesgrqq Molekül. Da ein Liter weiterhin aus pq.mol Molekülen besteht finden wir rund frac. numpr.enumpr.e numpr.e markierte Moleküle in einem beliebigen Liter Wasser.